Verbundgruppen und Franchisegeber

Diese spezielle Form des Groß- und Zwischenhandels hat das Ziel, für ihre Mitglieder oder Franchisepartner bestmöglich (billigst) einzukaufen und die damit verbundenen Prozesse in einer optimalen Organisation und zu vertretbaren Kostensätzen umzusetzen.




Gleichzeitig erwarten die Mitglieder eine umfassende Betreuung, die Festsetzung der Weitergabepreise und Verteilung von Boni und Staffelkonditionen. Trotz ihrer vertraglichen Bindung achten sie darauf, dass das Optimum erzielt wird. Letztlich werden so Zufriedenheit, eine langfristige Bindung und die Steigerung neuer Mitglieder oder Franchisepartner erreicht.

Traditionell wird von Verbundgruppen auf einen gut organisierten Einkauf geachtet, denn: „Eine Ersparnis im Einkauf um 1% kommt einer Erhöhung des Verkaufsumsatzes um 18% gleich“, wie die Aussage des Vorstands eines bekannten Versandhändlers lautete.

Die Projekterfahrungen von gicom zeigen, dass eine Verbesserung von 1% im Einkauf ohne Schwierigkeiten erreichbar ist.

Diese Aussage verdeutlicht die Potenziale im Einkauf – doch gerade für den Großhandel spielen die Kosten der internen Prozesse eine weitere Rolle. Vollständige Transparenz ist Ausgangsbasis für ein ganzheitliches Preis- und Konditionsmanagement - dieses ist wiederum das elementare Werkzeug, um eine gute Marge zu halten oder zu erreichen.

Folgende Parameter sind hierfür relevant:

  • Preisfestsetzung und Preismanagement im Verkauf und im Einkauf
  • Preispflege für den Vertrieb
  • Preisbücher für einzelne Kunden, Kundengruppen oder Katalogpreise
  • Eine durchgängige und vollständige Preiskalkulation, die nicht nur bestandswirksame Elemente (Konditionen), sondern alle Absprachen mit Lieferanten und Kostenfaktoren aus dem eigenen Unternehmen enthält (Zahlungsziele, Festbeträge für Werbung, Lagerhaltungskosten usw.)
  • Ein ganzheitliches Konditionsmanagement, das alle Absprachen mit dem Lieferanten enthält – ergänzt durch ein transparentes Vertragsmanagement, Werbekostenmanagement und Projektkostenmanagement
  • Transparenz über Einkaufserträge und die Weitergabekonditionen an Mitglieder und Franchisepartner sind selbstverständlich – wenn gewünscht, bis hin zu einer Informationsplattform im Internet
  • Umfassende Kenntnis der eigenen Kostenfaktoren --Logistik, Warenpräsentation, Sortimentssteuerung, etc--, die durch sinnvolle Kollaboration mit Lieferanten –und speziell mit Großkunden  signifikant beeinflusst und optimiert werden können
  • Multi-Channel-Werbung und deren Erfolgskontrolle zur Steuerung des Warenangebotes


gicom sorgt für Transparenz in diesen Themen. Somit erkennen Sie die konkreten Ergebnisse einzelner Parameter und können über unser Strategisches Konditionsmanagement Handlungsszenarien ableiten, um in Zeiten sinkender Erträge Ihre Marge zu halten oder zu steigern.

Wir organisieren Ihre Prozesse so, dass Sie Zeit für die wesentlichen Dinge haben. Ergänzt durch unsere mobilen Lösungen, z.B. Contract2Go, optimieren Sie den Verhandlungsprozess mit Ihren Lieferanten und Kunden – mit direkter Anbindung an SAP und Ihre Informationsplattformen.



Das könnte Sie auch interessieren:


gicom Vendor Profitability Management (VPM)
gicom Vendor Profitability Planning & Analytics (VPPA)
gicom Vendor Profitability Planning & Analytics (VPPA) – powered by SAP HANA
Contract2Go
gicom Promotion Funds & Revenue Management (PFRM)
Eigenmarkenmanagement (EMM)
Aktionswarenmanagement (AWM)
SAP Retail
SAP PMR