Ein starkes Team durch effiziente Zusammenarbeit

SharePoint bei uns im Einsatz!

Bei gicom nutzen wir SharePoint für die Projektorganisation und für die Ablage von internen Informationen. Somit haben alle Kollegen jederzeit Zugriff auf die benötigten Daten. Und was besonders wichtig ist, die Daten enthalten immer den aktuellsten Stand. Das Arbeiten wird dadurch effizienter und ich muss nicht ständig einen Kollegen bitten, mir die aktuellste Version seiner Datei zukommen zu lassen oder gegebenenfalls verschiedene Versionen zusammen führen. Zudem nutzen wir in SharePoint die „Versionierung“, das bedeutet, ich kann auf ältere Versionen zurückgreifen.

Eine andere tolle Sache ist die Terminorganisation, gerade bei Serienterminen, durch den Einsatz eines Besprechungsarbeitsbereiches. Damit kann ich mich vorab auf die dort eingetragene Agenda einstellen. Außerdem bekomme ich Aufgaben, die sich aus diesem Termin für mich ergeben und dort festgehalten werden automatisch über Outlook zugemailt und kann diese sogar mit meinen Aufgaben in Outlook synchronisieren. Damit habe ich alles im Blick und kann auf unzählige Notizen verzichten… aber ich muss gestehen, die eine oder andere Haftnotiz kommt dennoch manchmal zum Einsatz. 🙂

Autorin: Silvia Teichler

Die EM 2012 – Sieger und Verlierer gab es auch bei uns!

Initiativ startete einer unserer Mitarbeiter ein EM-Tippspiel, welches den besten Tipper, bzw. die beste Tipperin innerhalb der Reihen der gicom ausmachen sollte.

Hierfür wurde ein kleiner Webserver ins Leben gerufen, der es mit Hilfe einer mySQL Datenbank und PHP ermöglichte, Tipps zu verwalten und nach einem vorgegebenen Schema, Punkte zu verteilen. Das Programm „Xcript“ fiel uns hierbei eher zufällig in die Hände, erwies sich jedoch als gut funktionierendes Mittel im Gegensatz zu Excel oder handschriftlichen Tabellen.

Nach dem anfänglichen Auf und Ab, zeichnete sich nach den ersten Wochen eine klare Tendenz ab. Felix Bürling gewann schließlich mit haushohem Vorsprung das EM-Tippspiel der gicom.

Der Sieger Felix Bürling mit Nikolas Heitkamp(links) und Stephan Herrmann (rechts)

Der Kampf der Plätze zwei bis fünf erwies sich als Kopf-an-Kopf-Rennen, was sich später nur noch über mehr korrekte Tipps bei den Ergebnissen und Differenzen entscheiden ließ.

Der Kampf der Plätze zwei bis fünf - Blut, Schweiß und Tränen

Pünktlich zur nächsten WM in zwei Jahren werden wir ein neues Tippspiel ins Leben rufen. Mal schauen, wer dann auf dem Treppchen steht.

Vielleicht bist du es, lieber Leser! Informiere dich über Einstiegsmöglichkeiten bei uns unter http://www.gicom.org/karriere.html.

Autor: Stephan Herrmann