Startschuss für gicom!

Nachdem wir am 23. und 24.06. mit einem einzigartigen, aber auch fordernden Event im Europapark unser Firmenjubiläum gefeiert haben, hatten einige noch nicht genug und mussten am darauffolgenden Sonntagvormittag, als alle anderen Kolleginnen und Kollegen noch im Bett gelegen habt, nachlegen: Beim Vilkerather Viertelmarathon!

In diesem Jahr ist es uns gemeinsam mit Jochen Baumhof (dem neuen sportlichen Leiter und Organisator der Veranstaltung) gelungen, gicom in einer neuen Rolle zu etablieren: Als einer der drei Hauptsponsoren des VVM’s! Mit dem Ergebnis können alle Beteiligten sehr zufrieden sein, aber seht selbst:

20170625_122644_resizedIm Start und Zielbereich: Jochen Baumhof (2. v.l.) im Interview mit Justus Nieschlag, „unserem“ Profi-Triathleten. Ganz rechts der Schirmherr des VVM’s Rainer Deppe (MdL), ganz links unser Geschäftsführer Hans-Jakob Reuter. Leider war Justus gesundheitlich angeschlagen und durfte nicht Laufen, dafür hat er den Startschuss gegeben und hat uns kräftig angefeuert. Hoffentlich ist er bis zum Business-Run wieder fit…

ZieleinlaufUnser Laufteam in Aktion (in der Reihenfolge des Zieleinlaufs von rechts nach links)

20170625_141937_resized2Gruppenfoto der Sieger aller verschiedenen Laufklassen – Herr Reuter hat im Wechsel mit Herrn Deppe die Pokale überreicht

Fazit: Unser neuer Freund Jochen Baumhof hat aus dem Vilkerather Viertelmarathon die gicom-Festspiele gemacht – von der visuellen Präsenz auf Beachflags und den Startnummern über Interviews mit unserem Topathleten Justus bis zu den exklusiven Stadtmeisterpokalen „powered by gicom“ – wir waren in aller Munde und sind mit unseren gicom-Trikots angenehm aufgefallen. Und irgendwie war es schon ziemlich cool, jedes Mal namentlich anmoderiert zu werden, wenn man an Start und Ziel vorbeiläuft…

Im nächsten Jahr wollen wir unsere Präsenz noch weiter ausbauen und die tolle Kulisse des Vilkerather Viertelmarathons als großes Firmenevent nutzen. Bitte den 24.06.2018 im Kalender anstreichen! Wer also schon immer mal als Läufer anmoderiert werden wollte: Nur ein weiterer guter Grund, Teil unseres Teams zu werden!170625_ViertelmarathonVilkerath_max

Veröffentlicht unter Sport

Ein Grund zum Feiern: 20 Jahre gicom im Europa Park

2017 ist ein aufregendes Jahr für die gicom: nicht nur sind unsere Lösungen seit Juni qualifizierte SAP Solution Extensions, die gicom feiert dieses Jahr auch ihr 20-jähriges Firmenjubiläum!

20 Jahre gicom – das ist definitiv ein Anlass zum Feiern: und zwar richtig! Unsere Geschäftsführer hatten es zuvor auf der letzten Weihnachtsfeier angekündigt: die komplette Belegschaft wird es im Europa Park in Rust krachen lassen! Mit Übernachtung im Themenhotel, Parkbesuch, lecker Essen und einer tollen Abendveranstaltung.

Gesagt, getan – oder so ähnlich. So eine Veranstaltung mit rund 50 Personen braucht natürlich etwas Vorlauf und eine detaillierte Planung: hier kam ich ins Spiel. In Abstimmung mit den Chefs machte ich mir seit Januar Gedanken zu Fragen wie: Wer reist wann/wie an/ab und braucht ein Hotelzimmer? Welche Abendveranstaltung wollen wir buchen? Aber auch die wirklich wichtigen Fragen mussten geklärt werden: Was gibt es wann zu essen, wird jeder satt, in welcher Bar lassen wir den Abend ausklingen und wie groß ist eigentlich eine Mini-Pizza? Da steckt der Teufel wirklich im Detail.

Dennoch ist das letzte halbe Jahr ist wie im Flug vergangen und am 23.06. war es dann auch soweit: zu unchristlich früher Stunde um 06:45 Uhr trafen wir uns auf dem altbekannten HIT-Parkplatz. Wir staunten nicht schlecht: unser Bus war sogar ein Doppeldecker und, wie soll es auch anders sein, es gab wie zu Schulzeiten einen Run auf die begehrten Plätze oben ganz vorne an der Scheibe. Trotz der frühen Stunde konnten wir unerwartet pünktlich um 07:00 Uhr abfahren. Sogar überpünktlich und bei traumhaften Wetter kamen wir zum Check-In im Hotel „El Andaluz“ an. Dort nahm uns unser Führungskreis, der bereits früher zum Tagen angereist war, in Empfang. Gemeinsam ging es rüber ins Hotel „Bell Rock“, wo wir uns nach Curry Wurst und Mini-Pizza zum Programm im Tagungsraum (Gott sein Dank mit Klima-Anlage!) einfanden. Wir hatten drei interessante Gastredner eingeladen: von SAP, dem Europa Park selbst und einen unserer Kunden aus der Schweiz, der sogar sein neues Buch für jeden von uns als Andenken signierte.

WP_20170623_20_58_47_ProWP_20170623_21_54_20_Pro

Wer wollte, durfte nochmal schnell in den Pool springen, bevor wir uns zu ein bis drei Gläsern hausgemachter Sangria und spanischen Gitarren in der Hotel-Lobby einfanden. Ausgestattet mit neon-lachs-farbenen Party-Armbändchen konnte der Spaß beginnen und sichergestellt werden, dass die anderen trinkfreudigen Gäste in der Lobby sich nicht an unseren Drinks vergriffen 😊. Zur Spanisch-Maurischen-Nacht wurden wir vom persönlichen Handlanger des Kalifen abgeholt, der durch den Abend führte. Neben guten Weinen und leckerem Essen gab es thematisch passende Tanz- und Artistik-Darbietungen zwischen den Gängen. Highlight war hier für Einige bestimmt Bauchtänzerin Samira 😊Nach viel schimmy-schimmy, feurigen Flamenco-Tänzern und brennenden Fleischspießen ging es zum Ausklang in die Bar „Colosseo“. Mit erstklassigen Cocktails versorgt konnte man vom Balkon aus runter ins Forum Romanum und auf das Kolosseum blicken – da kam schon entspanntes Urlaubsfeeling auf…

Einige Hartgesottene sind noch bis spät in der Bar versackt, die Hardliner unter den Achterbahnfahrern haben sich jedoch zu einer vernünftigen Zeit in die Falle gehauen, denn am nächsten Morgen galt es, allen anderen Parkbesuchern und langen Warteschlangen zuvor zu kommen. Morgens ging das noch recht gut, jedoch war der Europa Park an diesem sonnigen und heißen Samstag sehr gut besucht und langes Anstehen musste in Kauf genommen werden. Am Ende hat es sich aber gelohnt und gefühlt alle Achterbahnen und anderen Attraktionen wie Wildwasserbahn und das neue Voletarium (Volontariat? Voltaren?) haben für viel Spaß und Nervenkitzel gesorgt. Beim Fahren mit der Wildwasser-Bahn war man bei den herrschenden Temperaturen fast enttäuscht, wenn man nicht ordentlich nass geworden ist😊
file20

Nach einem actionreichen Tag ging es am frühen Abend nach kurzem Relaxen und Verabschiedung in der Hotel-Bar dann auch schon wieder in den Bus und (leider mit etwas Stau) Richtung Heimat.

Alles in Allem war unsere Feier im Europa Park eine runde Sache, wie ich finde. In unserem Kurzurlaub in „Andalusien“ hatten wir eine gute Zeit zusammen, viel Spaß im Park selbst und man hat vielleicht sogar den ein oder anderen Kollegen ein bisschen besser kennengelernt, den man sonst nur freitags gelegentlich beim Dönern sieht. 😊   gicom_Gruppe_1