Die Effektivität der Ehrlichkeit – Unser Weg zur Arbeitgebermarke

3 von 5: Wie das Fundament einer Arbeitgebermarke entsteht

Mit Spannung erwarteten wir den Tag des „Trüffelns“: Zwei Kolleginnen der DEBA besuchten uns für einen Tag und moderierten drei Workshops, in denen sich Mitarbeitende aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen auf eine spannende Reise begaben. Mit verschiedensten Kreativmethoden wurde unserer Unternehmenskultur auf den Grund gegangen. Ganz beiläufig kamen dabei hoch interessante Zitate zustande, die jeweils als einzelnes Fragment einen tiefen Einblick in einen Teil unserer Unternehmenskultur ermöglichen. Diese „Trüffel“ sind dann das Fundament, auf dem man eine wirklich tragfähige Marke errichten kann. Die Workshops selbst, an denen ich als HR-Vertreter leider nicht teilnehmen durfte, sind bei den Kolleginnen und Kollegen sehr gut angekommen! Vielfach hörte ich im Nachhinein, dass man das gerne öfter machen könne…

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse bekam ich jedoch erstmal nicht in die Hand: Die Expertinnen der DEBA anonymisierten die Rohdaten und fassten sie dann zu thematischen Clustern zusammen, den sogenannten Profilfeldern. Eine Tätigkeit, die man besser einem Profi überlässt.

Mein nächster aktiver Beitrag und persönliches Highlight stand dann im nächsten Schritt an: Ein Workshop-Tag bei DEBA in Berlin!

Mehr dazu im nächsten Blog-Artikel…

Autor: Michael