Mein erstes Get-together

Am 31.03.2014 machte ich mich gemeinsam mit drei Kollegen und den beiden gicom Geschäftsführern auf den Weg zum SAP Forum für den Handel, einem der wichtigsten deutschen Events im SAP Umfeld für den Bereich Handel, insbesondere für SAP-Partner wie gicom einer ist. Das Forum an sich sollte erst am nächsten Tag stattfinden, doch den Abend zuvor waren wir als Aussteller zu einem Get-together eingeladen worden, um die ersten Kontakte mit den Teilnehmern des Forums knüpfen zu können.

Für mich persönlich war es das erste Get-together dieser Art. Auf der Abendveranstaltung waren neben uns SAP Partnern und SAP Mitarbeitern viele Entscheider vornehmlich deutscher Handelsunternehmen sowie der in diesen Kreisen bekannte Prof. Dr. Reinhard Schütte, u.a. Wirtschaftswissenschaftler für Informationsmanagement und Handelsinformationssysteme, anwesend. Der Abend fand in der exklusiven Location „bootshaus“ mit Blick auf den Neckar in Mannheim statt. Zum Einstimmen auf den Abend wurden wir mit Sekt empfangen. Dazu gereicht wurde Fingerfood, welches überaus köstlich war. Dies war für mich die erste Möglichkeit mit den anderen Anwesenden ins Gespräch zu kommen. Kurze Zeit später begann dann der Vortrag zum Thema „Informationstechniken im Handel“ von Herrn Prof. Dr. Schütte. Der Vortrag war für einen Dualen Studenten wie mich eine großartige Gelegenheit festzustellen, dass auch erfahrene Geschäftsleute, deren Studienzeit schon etwas zurückliegt, gerne über die aktuellen Thesen und Handlungsempfehlungen der Wirtschaftswissenschaften informiert werden möchten.

Im Anschluss an den Vortrag wurde das Buffet eröffnet. Um besser mit den mir noch fremden Personen auf der Veranstaltung ins Gespräch zu kommen, habe ich mich an einen Tisch dazugesellt. Es war so viel leichter mich an den Gesprächen zu beteiligen, da die Hemmschwelle beim Essen wesentlich geringer für mich war. Das Nachspeisenbuffet möchte ich an dieser Stelle nicht vergessen, denn die unterschiedlichen Desserts hatten es mir schwer angetan. Doch damit war der Abend noch nicht beendet: Das Abendprogramm wurde mit einer Show von zwei professionellen Cocktailmixern fortgesetzt, die durch das Jonglieren mit brennenden Flaschen zu beeindrucken wussten. Auch hier konnte ich mich in Konversationen einbringen. Zu Anfang hatte ich noch befürchtet, dass es für mich schwierig sein könnte mich mit Teilnehmern zu unterhalten, doch meine Befürchtungen erscheinen mir im Nachhinein völlig überflüssig. So konnte ich nach der Cocktailshow auch noch eine interessante Unterhaltung beginnen, die sich wiederum mit weiteren dort anwesende Gäste erweiterte.

Für mich persönlich war das Get-together eine sehr spannende Erfahrung, da es mir so möglich war mit vielen verschiedenen Personen eine Unterhaltung zu führen, die mir in meiner sonstigen Tätigkeit bei gicom nicht oft über den Weg laufen. Ich werde das Event in guter Erinnerung halten und bin froh, dass ich die Chance hatte bei einer solchen Veranstaltung dabei gewesen sein zu dürfen.

Autor: Patrick Over

Ein Gedanke zu „Mein erstes Get-together

  1. Mit dem Get-together kann man richtig tolle Fortschritte machen. Ein Lob für den Erfinder!

    Gruß