Unser Kunde Media-Saturn erhält den Retail Technology (reta) Award des EHI in der Kategorie „Best Enterprise Solution“ mit gicom

Anlässlich der EuroCIS kürte das EHI zum sechsten Mal die Gewinner der retail technology (reta) Awards. In den Düsseldorfer Rheinterrassen fand dazu eine Abendgala im Anschluss des ersten Messetages  statt, an der zahlreiche Führungspersönlichkeiten aus dem deutschen sowie europäischen Handel teilnahmen.

Die Nominierung für den reta Award war bereits im November 2012, sodass wir mit großer Spannung auf die Preisverkündung warteten! Erfreulicherweise erhielt unser Kunde Media-Saturn diese besondere Auszeichnung in der Kategorie „Best Enterprise Solution“ durch die Einführung unserer Lösungen gkm/SKM powered by SAP HANA sowie den Einsatz von Contract2Go mit gkm/VM und gkm/OKM. Und die Nutzung der SAP-HANA-Technologie ermöglicht Media-Saturn die Echtzeit-Kalkulation von Produktpreisen unter Berücksichtigung aller preiskritischen Faktoren.

Die beiden Media-Saturn Kollegen Herr Herrlinger und Herr Mandel erhielten kräftigen Applaus und nahmen den Preis mit viel Freude entgegen. Der Preis unterstreicht erneut die starke Innovations- und Projektleistung, die wir gemeinsam mit Media-Saturn im Projekt entfalten.

Hier gibt es noch ein schönes Video von der SAP, die auf der EuroCIS einige Eindrücke mitgefilmt haben:

Autor: Arash Wahedi

Viele neue Erfahrungen und jede Menge Spaß auf der EuroCIS 2013 mit gicom!

Auch in diesem Jahr fand wieder Europas führende Technologie -messe für den Handel – die EuroCIS 2013 – in Düsseldorf statt. Ich durfte unseren Co-Geschäftsführer Herrn Stefan Hilger wieder begleiten und habe von tollen Eindrücken zu berichten. Wir waren für drei Tage, vom 19.- 21. Februar 2013 auf der Messe vertreten.

Herr Hilger (Co-CEO der gicom) und ich an unserem Messe-Stand

Für die diesjährige EuroCIS 2013 habe ich viele Aufgaben in der Vorbereitung übernommen – von dem Vereinbaren  von Standterminen über die vollständige Messe-Koordination bis hin zu einer tiefen Produktvertrautheit für die Messe. Konkret habe ich also viel Zeit investiert, damit alles in den drei Messetagen reibungslos und erfolgreich abläuft. Dies ist mit viel Kommunikation zu allen Beteiligten verbunden, was dazu führt, dass ich viele neue Gesichter kennenlernen durfte. Wir waren mit SAP Deutschland und GK Software auf dem sehr stilvoll eingerichteten Messestand und auch da habe ich viele nette und partnerschaftliche Kollegen kennengelernt, die ich nun zu meinem Netzwerk zählen kann.

Während der drei Messetage kamen sehr spannende Gespräche mit Menschen aus ganz verschiedenen geschäftlichen und kulturellen Hintergründen zustande. Zum einen konnte ich branchenübergreifend neue Erfahrungen und Erwartungen der Kunden identifizieren und weiter „über den Tellerrand schauen“. Zum anderen habe ich in interkulturellem Hinblick viel dazugelernt, da die Offenheit in den Gesprächen und die Umgangsformen zu einander von Kultur zu Kultur wirklich stark variieren. In solchen Situationen habe ich die enge Verzahnung zwischen meinen Erfahrungswerten aus Vorlesungen wie „Interkulturelle Kompetenz“ und der Realität erfahren können.

Im Fokus unserer Messepräsenz waren unsere preisgekrönten Produkte Contract2Go und das Strategische Konditionsmanagement. Das durchweg positive Feedback der Interessenten hat Herrn Hilger und mich überaus gefreut. Auch die neuen Impulse zu erfolgskritischen Einkaufsfaktoren im Handel haben wir besonders begrüßt und möchten diese in fortlaufenden Innovationen bei gicom berücksichtigen.

Mir bleibt nur zu sagen: Danke für das tolle Event und hoffentlich bis zum nächsten Jahr! 🙂

Autor: Arash Wahedi

Videofilm über den Ausbildungsberuf IT-Kaufmann/Fachinformatiker mit der IHK-Köln

Ich wurde ausgewählt, ein Video über das Berufsbild des Informatikkaufmannes/Fachinformatikers für die IHK zu drehen. Dadurch soll man sich einen Eindruck über den Ausbildungsberuf machen können.

Für mich war es sehr spannend, meine Arbeit zu zeigen und durch das Video auch noch einmal  auf meine bisherige Ausbildung zurück zu blicken. Ich hoffe, dass sich angehende Auszubildende mit dem Beruf des Informatikkaufmannes/Fachinformatikers besser vertraut machen können.

Autor: Nikolas Heitkamp

My impressions from SAPPHIRE Madrid 2012

You might notice or you might not, but last week in Madrid it took place one of the most important events for SAP. If you belong to the first group, then you probably know that gicom was there as the winner of the Pinnacle Award 2012 as the Software Solution Innovator of the Year having a successful event. If you belong to the second group let me explain why you should not miss it next time, and why you should check out gicom´s innovations. I will be honest with you; I was part of the second group. I never heard, seen or attended SAPPHIRE before.  I am a gicom employee since less than two months, and during these few days I got the challenge to attend one of the most important event that SAP our partner makes in Europe, SAPPHIRE Madrid 2012.

Few weeks to go and millions of questions to be solved, what are the expectations of gicom for SAPPHIRE? What is the ultimate aim that SAPPHIRE pursues? What will be a successful performance for gicom? Many of these questions were answered before I landed in Madrid. But the real answer came when the real action started. Once I was there I only needed a few minutes to realize the dimension of this event, and the key role that it plays for many small and big SAP partners. Basically the event´s focus is the EMEA region, making it especially interesting if you want to expand your business influence. Therefore both parts SAP partners and Clients get benefits and obviously for SAP, SAPPHIRE represent the perfect time to show worldwide their new technologies like HANA and make good business meanwhile.

But not all was as I expected. I was expecting a lot of traffic around our booth, a lot of presentations regarding our products, but nothing of this really happened. The reason, the type of attendants that came to our booth were perfectly informed about what we do at gicom and were interested to go deeper into the details of our solutions. I have to say that this was an unexpected surprise in the positive way. Because suddenly, I found myself learning through the help of my colleagues in a real life approach to a client well informed, and therefore I had the chance to listen what kind of needs have our clients. Apart of it, what surprised me even more was the dimension of SAP, and how important it is to maintain a good networking relationship with SAP. After all SAP is the whole body that holds the structure, powered by  HANA as heart, meanwhile SAP partners are definitely the brain that enlightens the business of their clients.

Therefore in the context mentioned, it is not any longer a secret, the unique solutions of gicom are delivering unmatched value to customers and enabling SAP to reach its business goals. Co-CEO of gicom, Mr. Stefan Hilger presented during SAPPHIRE, the trend for retailers. And how this industry will looks in an immediate future.  Mr. Hilger revealed the new possibilities that are able to be used already as well as the key role that gicom is playing together with SAP. If you want to have a quick impression of what was happening and the enthusiasm, take a look here:  http://tinyurl.com/bud3uf7

Before finishing this post I would like to appreciate the trust showed from gicom to me, and how attending this event helped me to understand the whole picture of this industry. We from gicom, will be pleased to receive all of you again and those that missed SAPPHIRE Madrid 2012; to meet you at SAPPHIRE 2013 in Orlando, U.S.

Autor: Luis Ramirez

Contract2Go/Fashion

Nach unserem großen Erfolg mit unserer Business-App „Contract2Go“ entwickeln wir nun eine weitere App: „Contract2Go – Fashion“. Diese App unterstützt Einkäufer bei ihrer Einkaufsreise, beispielsweise nach Asien, zur Beschaffung von Bekleidung.

Artikelübersicht

Einmal mit dem Backend-System synchronisiert, hat der Einkäufer alle notwendigen Daten auf seinem iPad zur Verfügung und kann Angebote direkt aufnehmen und miteinander vergleichen. Er sieht alle zu verhandelnden Sortimentsplanungen mit zugeordneten Artikeln. Diese können im Detail mit Bild und Produktbeschreibungen angezeigt werden. Bei Bedarf kann der Einkäufer auch selbst Fotos aufnehmen und Produktbeschreibungen anhängen. Hat er sich für ein Angebot entschieden, werden die Daten bei nächster Gelegenheit zurückgespielt und der Papierkrieg sowie das händische Einpflegen in das Backend-System entfallen.

Angebotsvergleich

Kehrt der Einkäufer von seiner Einkaufsreise zurück, hat die Weiterverarbeitung der neuen Auftragsdaten im System bereits begonnen. Für die Verhandlungsnachbereitung wird ihm ein Überblick ausgegeben, wodurch der Erfolg der einzelnen Produkte und Warengruppen anhand der Handelsspanne nachverfolgt werden kann. Somit ist der Einkäufer durch „Contract2Go – Fashion“ jederzeit bestens informiert und eine transparente Verhandlung mit Vergleichbarkeit ist gewährleistet.

„Contract2Go-Fashion“ stellt alle notwendigen Daten bereit, sodass  nicht mehr Berge von Papier mit Sortimentsplanungen und Produktbeschreibungen mit zum Lieferanten nach Hong Kong genommen werden müssen. Im Gepäck befindet sich nun lediglich das iPad. Die notwendigen Daten werden medienbruchfrei aus dem heimischen System geladen und auch in dieses zurückgespielt.

Die erfolgreiche Einkaufsreise kann beginnen!

Autor: Nikolas Heitkamp

SAP Handelssymposium 2012 in Frankfurt

Unter dem Titel Näher am Kunden“ ging das SAP Handelssymposium dieses Jahr in die nächste Runde. Die Teilnahme der gicom am SAP Handelssymposium stellt einen der wichtigsten Messeauftritte im Jahr für uns dar. Die Teilnehmer der Veranstaltung sind Mitarbeiter der SAP, SAP-Partner-Unternehmen und zahlreiche Vertreter aus dem Handel und der IT.

Diese spannende Mischung von Teilnehmern mit unterschiedlichstem Branchenhintergrund gibt dem Handel wichtige und zukunftsweisende Impulse. Die zweitägige Veranstaltung war mit hochkarätigen Rednern ausgerüstet, die rund um die Themen Trends, SAP im Einsatz, SAP-Partner-Lösungen und damit verbundene Erfolge berichteten.

Auf der Ausstellungsmesse konnten sich die Teilnehmer Produktinnovationen ansehen und sich an interessanten Vorträgen und Gesprächen beteiligen. Die SAP stellte den Teilnehmern auf der Mobility-Lounge iPads zur Verfügung, um umfangreiche SAP- und SAP Partner Apps sowie die preisgekrönte gicom Business-App „Contract2Go“ bei einem Kaffee zu bestaunen und selbst zu erproben. Die Möglichkeit des direkten Standbesuches machten sich zahlreiche Besucher zunutze und unterhielten sich angeregt mit uns über die Einsatzmöglichkeiten des Produktportfolios der gicom.

Der von gicom gesponserte Magier Simon Pierro verzauberte am Nachmittag das gesamte Publikum des SAP Handelssymposiums. Eindrucksvoll stellte er unter Beweis, weshalb er deutschlandweit als einer der erfolgreichsten Magier bekannt ist. Für weitere Highlights sorgte dann neben dem abendlichen „Get Together“ im schönen Ambiente des King Kamehameha  ebenfalls LateNight-Shopping im Globetrotter der Frankfurter Innenstadt.

Für das durchweg erfolgreiche SAP Handelssymposium 2012 und die gute Zusammenarbeit mit der SAP möchten wir uns herzlich bedanken! Dieses Jahr war die gicom mit neun Mitarbeitern am Stand und auf der Mobility-Lounge vertreten. Du hast Interesse daran, Teil unseres Teams zu werden? Informiere Dich über Deine individuellen Chancen bei uns unter www.gicom.org/karriere!

Autor: Arash Wahedi

Die Artikelkalkulation mit dem iPad – „Contract2Go“ im App Store als Demoversion erhältlich!

Heute möchten wir Euch eine besondere Funktion von Contract2Go vorstellen:

Neben der Verhandlung von Rahmen- und Konditionserträgen kann unsere App nun auch eine Kalkulation von Preisen bis auf Artikelebene durchführen! Dies funktioniert, indem man auf die Sortimentssicht geht, die alle Warengruppen beinhaltet.

Diese Struktur ist hierarchisch aufgebaut und funktioniert wie eine Baumstruktur. Drillt man sich durch die Warengruppen bis zur untersten Warengruppe, so stößt man auf die Artikel, die der Warengruppe angehören.

Tippt man nun auf den gewünschten Artikel, so gelangt man auf die Artikelkalkulation-Sicht. In dieser Sicht kann man verschiedene Szenarien durchspielen, um die Artikelkalkulation zu beeinflussen. So kann ein Sortimentsmanager feststellen, wie er den Verkaufspreis eines Konkurrenten im Online-Shop unterbieten kann.

Hierfür stehen ihm unterschiedliche Stellschrauben zur Verfügung:

  • Er verhandelt einen besseren Einkaufspreis
  • Er verhandelt einen Werbekostenzuschuss mit seinem Lieferanten
  • Er verhandelt andere Nachlässe mit seinem Lieferanten
  • Oder er verzichtet auf seine Handelsspanne.

Die letzte Möglichkeit gefällt dem Sortimentsmanager natürlich am wenigsten, aber unsere App unterstützt im Ausnahmefall auch diesen Prozess!

Ist der Endverkaufspreis (also der Brutto Verkaufspreis) abschließend kalkuliert, kann der Sortimentsmanager diesen im Warenwirtschaftsystem mit einem Fingertipp aktivieren.

Autor: Felix Bürling

Eine neue Ära im Einkauf mit „Contract2Go” – Erster Platz bei der SAP Appiade 2012

Wovon letztes Jahr noch niemand zu träumen gewagt hat, ist nun wahr geworden!

Wir erhielten die Nachricht von unseren Geschäftsführern Herrn Reuter und Herrn Hilger. „SIEGER! Erster Platz belegt von gicom“. Im ersten Moment wurde mit sehr breiten Grinsen und einem ungläubigen „Veräppeln Sie mich gerade?“ reagiert. Kurz darauf stand allen das Lachen ins Gesicht geschrieben. Was unsere Entwickler mit viel Blut, Schweiß und Tränen erarbeitet haben, hat solche Kreise gezogen und jeden Moment ihrer Arbeit voll lohnenswert gemacht.

So richtig realisiert habe ich den Sieg der SAP Appiade erst bei der Preisverleihung. Hierbei bekam Herr Reuter (CEO) den Preis für den Gewinner der Goldmedaille der SAP Appiade 2012 von Herrn Dr. Friedrich Neumeyer überreicht und durfte dem Publikum einen kurzen Einblick in die App „Contract2Go“ gewähren. Anschließend wurde in einer Expertenrunde über Mobilty heiß diskutiert. Aus diesen Austausch kam klar hervor, dass das Thema Mobilty zukunftsweisend und unerlässlich für die Wirtschaft ist.

Für Interessenten kann die App als Demo-Version bereitgestellt werden und wird bald auch im App-Store erhältlich sein. Umfassende Informationen zu unserer ausgezeichneten Business-App gibt es unter www.contract2go.de. Wer live Einblicke in die Vollversion gewinnen möchte, sollte uns auf dem SAP Handelssymposium vom 25 bis 26. April 2012 in Frankfurt besuchen. Dort stehen wir mit einigen unserer jungen Mitarbeiter zur Verfügung und werden stolz die Gewinner-App „Contract2Go“ und das innovative gicom Szenario  für SAP HANA präsentieren. Falls Du deine Ideen gerne in unsere Innovationen einbringen möchtest, erfährst du unter: http://www.gicom.org/karriere.html alles weitere zu Karrierechancen bei uns!

Autor: Arash Wahedi

 

Gicom bietet eine tolles Produktportfolio

Wir verfügen über ausgeprägte Erfahrungen im Bereich des Preis- und Konditionsmanagements und zählen hierbei zu den Spezialisten in diesen Gebieten. Zu unseren Kunden zählen große deutsche Handelsunternehmen, so z.B. die Media-Saturn Holding, Otto-Group, REWE Group, EDEKA sowie Karstadt.

Das Konditionsmanagement dient der Verwaltung, Abrechnung und Überwachung der Vertragskonditionen, die zwischen einem Unternehmen und seinen Lieferanten geschlossen worden sind. In großen Handelsunternehmen gibt es eine Vielzahl von Lieferanten, mit denen die unterschiedlichsten Bedingungen u.a. in Bezug auf Zeit- und Mengenrabattierungen, Rückvergütungen, Vergütungen bei befristeten Aktionen und Sonderkonditionen vereinbart werden. Durch unsere Lösung gkm/suite ist es wesentlich leichter, in dem komplexen Lieferantenumfeld den Überblick über sämtliche Konditionen zu behalten sowie Erträge zu sichern.

Bisher liefen Konditions-Verhandlungen unter dem Titel „eine unendliche Geschichte“: Die Gespräche dauerten oft mehrere Tage, wenn Rahmenvereinbarungen zwischen Lieferanten und Händlern neu verhandelt und die Auswirkungen auf Erträge immer wieder simuliert werden mussten. Mit unserer mobilen iPad Lösung „Contract2Go“ sind Gespräche über Handelskonditionen wie zum Beispiel Einkaufspreis und Werbekostenzuschüsse jetzt überall zu führen – sowie neuerdings – in Echtzeit – in ihren Auswirkungen zu simulieren.

Ermöglicht wird die Simulation durch die gicom-Lösung „SKM“ (Strategisches Konditionsmanagement), die nun auch die neue Schlüsseltechnik der SAP „In Memory Appliance“ (SAP HANA) unterstützt. Die Anwendung hält Daten im Arbeitsspeicher vor, um diese in Sekundenschnelle zur Verfügung stellen zu können. Dieses Prinzip kommt insbesondere Business-Intelligence Anwendungen zu Gute, mit denen Analysen und Prognosen getroffen werden. Nutzer können somit in Echtzeit verfolgen, wie sich Veränderungen in den Geschäftsprozessen auswirken.

Autorin: Sabine Diewald

Gicom auf der EuroCIS 2012 in Düsseldorf – Innovation erleben!

Gleich geht der letzte von drei bislang hoch interessanten Messetagen bei der EuroCIS 2012 los! Die gicom steht auch heute wieder für aufregende Gespräche am Stand 9E37 als Mitaussteller bei der SAP Deutschland AG & Co. KG zur Verfügung. Unter anderem werden wir euch Live einige Einblicke in unsere innovative Business-App „Contract2Go“ verschaffen und euch die einzigartige SAP-HANA Lösung von gicom vorstellen.

Herr Hilger und ich freuen uns herzlich über euer Erscheinen.


 

 

 

 

 

 

 

Autor: Arash Wahedi