Wenn aus Studenten Kollegen werden…

Nachdem wir das Onboarding im September und den ersten theoretischen Teil unseres Studiums erfolgreich hinter uns brachten, starteten wir am 07.01.2019 in unsere erste Praxisphase bei der gicom – willkommen Arbeitsalltag.

Alle neuen Studierenden wurden einem erfahrenen Mitarbeiter mitsamt Projekt zugeteilt. Dieser fungiert als Pate, der uns Aufgaben stellt und für Fragen zur Verfügung steht. Um sich mit den Tätigkeiten eines Consultants vertraut zu machen, bekamen einige von uns zunächst die Aufgabe, ein leeres System zu customizen – quasi eine Trockenübung für zukünftige Projekte. Wir wurden allerdings ein wenig tiefer ins kalte Wasser geworfen und durften direkt mit zum Kunden vor Ort!

Lara bei der Arbeit

Bereits an meinem zweiten Arbeitstag bekam ich, Lara, die Möglichkeit, hinter die Kulissen eines großen deutschen Elektronikhändlers zu blicken. Dort gingen wir kurz zuvor mit unserer Lösung live. Ab diesem Zeitpunkt unterstützt diese den Kunden im Konditions- und Verhandlungsmanagement. In der anschließenden Hyper-Care-Phase steht gicom dem Kunden in diesem Zeitraum aktiv zur Verfügung und betreibt schnelles „Fehlerfixing“. Von Anfang an durfte ich an spannenden Kundenmeetings teilnehmen und war mitten im Projektgeschehen.

So wie Lara, durfte auch ich in meiner ersten Woche direkt mit zum Kunden, einem der größten Einzel- und Großhandelsunternehmen in der Schweiz. Ich habe mich Dienstagmorgen mit meinem Team  am Kölner Hauptbahnhof getroffen und wir sind von dort aus mit dem ICE nach Basel gefahren. Auch unser Kunde ging in der vorherigen Woche mit einem Modul live und wir waren ebenso damit beschäftigt, Systemtests durchzuführen und diverse Fehler zu analysieren. 
Anschließend haben wir begonnen die Einkäufer des Unternehmens in der Produktnutzung und Bedienung zu schulen, indem wir Präsentationen zu den Themen hielten, mit ihnen ihre Verträge abrechneten und mögliche Fragen und Unklarheiten besprachen. Besonders interessant war es, als einer der Kunden mit einem besonderen Problem in Bezug auf Konditionsarten auf uns zukam und wir dafür eine schöne und funktionierende Lösung austüfteln konnten. In den folgenden Wochen hielten wir weitere Schulungen, um die Einkäufer in dem Produkt fit zu machen.

 

Vincent mit seiner Patin Silvia

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir schon so früh mit dem Kunden in Kontakt treten durften, und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und zukünftige Projekte.

Autoren: Lara & Vincent

 

 

Kommentare sind geschlossen.